Kontakt
Arne Lietz, MdEP

Termine

  • So
    25
    Jun
    2017

    SPD-Sonderparteitag zum Bundeswahlprogramm

    10:00 - 15:00 UhrWestfalenhalle, Dortmund
  • Mo
    26
    Jun
    2017

    Termine und Sitzungen in Brüssel

    Brüssel
  • Di
    27
    Jun
    2017

    Termine und Sitzungen in Brüssel

    Brüssel
  • Mi
    28
    Jun
    2017

    Termine und Sitzungen in Brüssel

    Brüssel
  • Do
    29
    Jun
    2017

    Termine und Sitzungen in Brüssel

    Brüssel
  • Do
    29
    Jun
    2017

    "Europa auf sich selbst gestellt: Wie organisieren wir Frieden und Sicherheit?"

    17:30 - 20:00 UhrLANDESINSTITUT FÜR SCHULQUALITÄT UND LEHRERBILDUNG (LISA)  Riebeckplatz 9 ● 06108 Halle (Saale)

    Veranstaltung der Landeszentrale für politische Bildung.


     

    Eine breite Debatte zur Friedens- und Sicherheitspolitik scheint überfällig. Die Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt hat vor diesem Hintergrund eine Veranstaltung organisiert, die einen ersten Schritt zu einer breiteren öffentlichen Diskussion darstellt.

     

    Europa auf sich selbst gestellt:
    Wie organisieren wir Frieden und Sicherheit?

    Ort:    Landesinstitut für Schulqualität und Lehrerbildung (LISA)
    Riebeckplatz 9, 06108 Halle (Saale)

    Zeit:   29.6.2017, 17.30 Uhr – 20.00 Uhr

     

    Experten aus Wissenschaft, Politik und Gesellschaft werden die Rahmenbedingungen deutsch-europäischer Friedens- und Sicherheitspolitik vorstellen und diskutieren.

    Zwar beschäftigen sich Fachkreisen bereits seit einiger Zeit mit der Frage, ob und wie die deutsche Verteidigungspolitik den veränderten Anforderungen der Zeit angepasst werden kann. Doch gerade mit den Äußerungen des neuen US-Präsidenten Donald Trump wurde die Notwendigkeit, über die Konzeption europäischer Sicherheitspolitik neu nachzudenken, noch einmal verdeutlicht. Europa und damit auch Deutschland wird sich in Zukunft weniger auf den großen Verbündeten verlassen können und eigene Strategien entwickeln müssen, um Frieden und Sicherheit in Europa zu bewahren. Neben militärischen und politischen Institutionen haben sich kirchliche Kreise dieser Thematik angenommen. Diese verschiedenen Ansätze zusammenzubringen, ist ein Ziel der Veranstaltung am 29.06.2017 in Halle.

     

    Prof. Dr. Johannes Varwick, Lehrstuhlinhaber für Internationale Beziehungen und Europäische Politik an der MLU-Halle-Wittenberg und

    Dr. Markus Kaim, Senior Fellow für Sicherheitspolitik der Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP) werden in Impulsreferaten die Rahmenbedingungen deutsch-europäischer Sicherheitspolitik und das Zusammenspiel Deutschlands mit seinen europäischen Partnern vorstellen.

    Dr. Hans Misselwitz, Mitbegründer des Friedenskreises Pankow, der 1989/90 an den Verhandlungen zur Wiedervereinigung mitwirkte und heute unter anderem in der Grundwertekommission der SPD aktiv ist, wird das Berliner Memorandum „Sicherheit neu denken – Wege des Friedens in Europa“ vorstellen, das auf eine Initiative der evangelischen Kirche zurückgeht und eine offene und dialogische Neuausrichtung der Sicherheitspolitik fordert.

     

    Die Impulse dieser Vorträge werden im Anschluss von den Referenten sowie den Abgeordneten

    Arne Lietz, MdEP (SPD) und Tobias Krull, MdL (CDU) mit dem Publikum diskutiert.

     

    Die Moderation des Gesprächs übernimmt der ehemalige Korrespondent der F.A.Z. und aktuelle Leiter des Amnesty Journal Markus Bickel.

  • Fr
    30
    Jun
    2017

    Diskussionsrunde SPD-Ortsverein Bad Lauchstädt/Teutschenthal

    17:00 - 19:00 UhrBad Lauchstädt