Kontakt
Arne Lietz, MdEP

Aktuelles

28.11.2012, Allgemein, Pressemitteilungen

Arne Lietz einstimmig zum Bundestagskandidaten für den Wahlkreis 70 nominiert

Arne Lietz (Foto: Kai Pagels)Ich stehe hier und will nicht anders. Mit diesem Satz eröffnete der Bewerber der SPD um das Bundestagsmandat seine Vorstellungsrede. Der 36 jährige Wittenberger Arne Lietz zieht 2013 als Kandidat für den Wahlkreis 70 in den Bundestags-Wahlkampf. Die Delegierten wählten Lietz einstimmig zu ihrem Kandidaten. Die Nominierung ist für viele Dessau-Roßlauer Sozialdemokraten eine Bestätigung des Kandidaten. Lietz genießt große Sympathien bei den Dessau-Roßlauern und war in den letzten Wochen oft in den Ortsvereinen seines jetzigen Wahlkreises unterwegs. Arne Lietz arbeitet als Referent des Wittenberger Oberbürgermeisters Eckart Naumann im Wittenberger Rathaus.

Der ursprünglich aus Mecklenburg stammende wird sich als zentrales Wahlkampfthema für einen gesetzlich verankerten, flächendeckenden Mindestlohn einsetzen. Lietz ist sich sicher, dass nur so der weitergehende Wegzug von jungen, und gut ausgebildeten jungen Erwachsenen gebremst und die Rückkehr von Rückkehrwilligen erreicht werden kann. Lietz machte deutlich, dass alle Wählerstimmen, die Die Linken wegen des Mindestlohns wählen, vergebene Stimmen sind. Da Die Linken keine Regierungsverantwortung übernehmen werden, ermöglicht nur eine Stimme für die SPD die Chance, den Mindestlohn endlich einzuführen. Damit wären endlich die Lohnunterschiede zwischen Frauen und Männern sowie zwischen Ost und West beendet.

Weiterhin möchte er seine langjährigen Erfahrungen als Mitarbeiter im Deutschen Bundestag und im Wittenberger Rathaus zum 500.Reformationsjubiläum im Jahre 2017 und das ebenfalls anstehende 100. Bauhausjubiläum im Jahre 2019 einbringen. In der kommenden Legislaturperiode bestehen hervorragende Chancen, diese Jubiläen für die touristische und bauliche Infrastrukturentwicklung mit Unterstützung durch den Bund und weitere Geldgeber, wie z.B. Stiftungen zu nutzen.

„Ich bin überwältigt und hocherfreut über das entgegengebrachte Vertrauen und ermunternde Grußwort des Landtagsabgeordneten Holger Hövelmann“, so Lietz. Er freut sich über einen fairen und engagierten Wahlkampf und die zugesagte Unterstützung aller Ortsvereine, sowie der zugesagten Unterstützung der Landtagsabgeordneten Corinna Reinecke und Holger Hövelmann sowie des Bundestagsabgeordneten Burkhard Lischka.

Arne Lietz ruft alle Bürgerinnen und Bürger dazu auf, an die Wahlurnen zugehen und von ihrem Wahlrecht gebrauch zu machen. „Sachsen-Anhalt muss ein Land der Wähler werden“, so Lietz.

Zurück