Kontakt
Arne Lietz, MdEP

Aktuelles

19.09.2017, Allgemein

VERANSTALTUNGSHINWEIS – 12.10.2017: „Israel und die EU – eine wegweisende Partnerschaft?“

Vortrag und Diskussion
Israel und die EU – eine wegweisende Partnerschaft?
 
Donnerstag,12. Oktober 2017, 19.00 – 21.00 Uhr
EinewelthausMagdeburg
Schellingstraße 3, 39104 Magdeburg
Israel und die EU verbindet ein dichtes Netz an kulturellen, politischen sowiewirtschaftlichen Kontakten. Deutschland gilt, hinter den USA, als wichtigsterPartner Israels und ist somit ein herausragendes Bindeglied zwischen Israel und der EU. Die Beziehungen bleiben jedoch durch den Holocaust belastet und einmalig. Auf nationaler, sowie EU-Ebene prägt der ungelöste Nahostkonflikt die gegenseitige Wahrnehmung.
Das Beziehungsgeflecht zwischen beiden Akteuren wuchs vornehmlich über diewirtschaftliche Verbindung. Angestoßen durch mehrere Freihandelsabkommen in den60er und 70er Jahren fielen die letzten Zollschranken 1989. Nicht zuletzt durchdie Unterzeichnung des Horizon-2020-Assoziierungsabkommens sind die Europäische Union und Israel nicht nur wirtschaftlich, sondern auch im Bereich Forschung und Innovation noch enger aneinander gerückt.
Auch ohne eine förmliche Mitgliedschaft in der Europäischen Union ist Israel ein„privilegierter Partner“ der EU. Neben der Wirtschaft kann auch die komplexeweltpolitische Sicherheitslage eine Anreizstruktur bieten, um den gemeinsamen Herausforderungen in puncto Terrorismusabwehr in fester Partnerschaft zubegegnen. Der Dreiklang aus Wirtschaftspolitik, Sicherheitspolitik und Forschung könnte als „Medizin“ für den vermehrt und europaweit auftretenden Antisemitismusund die zum Teil angespannten diplomatischen Beziehungen dienen.
Doch reichen eine vertiefte wirtschaftliche Beziehung im Sinne des doux commerce, die engere Zusammenarbeit bei Forschung und Innovation sowie gemeinsame Sicherheitspolitische Interessen aus, um als Fundament für eine wegweisende Partnerschaft zu dienen?

PROGRAMM:

  • 19.00 – 19.10 Uhr: Begrüßung
    • Gerhard Miesterfeldt, Vorsitzender der Deutsch – Israelischen Gesellschaft AG Magdeburg, Magdeburg
    • Robert Hübner, Friedrich-Ebert-Stiftung, Landesbüro Sachsen-Anhalt, Magdeburg
  • 19.10 – 20.00 Uhr: Kurzreferate zum Thema
    • Arne Lietz, Mitglied des Europäischen Parlaments (MdEP), ordentliches Mitglied im Auswärtigen Ausschuss (AFET)
    • Michael Schmidt, Deutsch-Israelische Wirtschaftsvereinigung, Leiter der Geschäftsstelle Mitteldeutschland, Leipzig
  • 20.00 – 21.00 Uhr: Diskussion
    • Arne Lietz und Michael Schmidt
  • Moderation: Marten Grimke, Vorstandsmitglied der Deutsch-Israelischen Gesellschaft AG Magdeburg, Cuxhaven

Programm als .pdf-Datei herunterladen

Zurück