Beitrag im Newsletter des Bundesnetzwerks Bürgerschaftliches Engagement vom 06.07.2015: „Frauen und Mädchen in den Entwicklungsländern müssen stärker gefördert werden“

Das Plädoyer für eine weitere Stärkung der Förderung von Frauen und Mädchen im Rahmen der Entwicklungszusammenarbeit ist das Thema des Gastbeitrages von Arne Lietz, Mitglied des Europäischen Parlaments. Er erinnert an die beiden Millenniums-Entwicklungsziele der Vereinten Nationen, die sich auf die Verbesserung ihrer Lage richteten und zeigt auf, was seitdem erreicht wurde und was nicht. Die Rolle der Frauen und Mädchen für die Entwicklung ihrer Gesellschaften können gar nicht überschätzt werden: „Denn in Frauen und Mädchen liegt besonders großes und noch zu wenig genutztes Potenzial, was – kohärent betrachtet – einen enormen Beitrag zu der Entwicklung der Gesellschaften vor Ort leisten kann.“

Link zum Newsletter des BBE: http://goo.gl/kr4jWi

Ganzen Beitrag als .pdf-Datei herunterladen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.